Dömitzer LeseOrte

Das neue Projekt der Initiative LuK e.V. startet am Pfingstmontag, den 21. Mai 2018. Im Rahmen von „Kunst offen“ werden zwischen 12.00 und 17.00 an verschiedenen Orten in Dömitz und der nahen Umgebung Lesungen stattfinden. Alle sind herzlich eingeladen, den Geschichten der Vorleserinnen und Vorleser zu lauschen. Erbauliches, Beschauliches und selbst Erdachtes soll die Besucher der LeseOrte unterhalten und sie vielleicht an Plätze führen, die sie bisher noch nicht kennen gelernt haben. Man darf sich also überraschen lassen. Auch werden an einigen LeseOrten Erfrischungen und kleine Leckereien angeboten. LuK freut sich auf hoffentlich zahlreiche Gäste, die auf diese Weise die Möglichkeit haben, die Stadt zu erkunden, zu verweilen und miteinander ins Gespräch kommen. Wer Lust hat, darf natürlich auch die aufgestellten Spendengläser füllen und so die zahlreichen Projekte der Initiative fördern. Die einzelnen LeseOrte werden durch Plakate bekanntgegeben oder direkt hier auf der Seite.

 

Folgende Zeiten, Orte und Leser werden stattfinden:

12.00-14.00 Uhr

Lesungen starten immer um 12.15 Uhr, 13.00 Uhr, 13.45 Uhr

Vorleserin: Pastorin Inga Millon, Johannes Kirche, Slüterplatz 8, Dömitz

Vorleser Reinhard Krökel, Ayurveda & Yoga Haus Dömitz, Elbstr. 28, Dömitz

NUR UM 13.30 Uhr Vorleser Bürgermeister Stefan Sternberg aus Grabow, Ayurveda & Yoga Haus Dömitz, Elbstr. 28, Dömitz

Vorleserin Christel Fuhrmann liest eigene Geschichten – auch auf plattdeutsch, Wallstr. 21, Dömitz

Vorleserin Trixi Hübner, in der Alte Zunft, Schweriner Str. 17, Dömitz

 

15.00-17.00 Uhr

Lesungen starten immer um 15.15 Uhr, 15.45 Uhr, 16.30 Uhr

Vorleser Hartmut Brun in Martin’s Musikcafe, Torstr. 14, Dömitz

Vorleser: Stefan Zörnig aus Hamburg liest besondere Reiseberichte, bei Renate und Reinhard Krökel, Wallstr. 24, Dömitz

Vorleserin Ute Stender,  Kindervorlesung, Glasgestaltung alte Brauerei, Torstr. 29, Dömitz

Vorleser Christophorus Baumert, katholische Kirche, Elbstr. 14, Dömitz

Adventskalender der Dömitzer Kirche

Schlägts 18 Uhr im Kirchturm heute

Trifft man in der Gemeinde Leute –

in Neu Kaliß Dömitz und drumrum

Da gehn im Dunkeln Menschen rum.

 

Wie ihr vielleicht – sind sie gerufen

ein neues Fenster aufzusuchen.

 

Von dort könnt ihr das Haus begehen

oder ein bisschen davon sehen

 

Ein Haus erscheint, es schien vergessen

Er reicht Musik statt einem Essen

 

Wer kann von Kunst denn heute noch leben

Euch überlassen, was zu geben

 

Manch Häuser darf man sich beschauen

Wie die Besitzer sie bebauen.

Was hinterm Türchen heute steckt

Ist sicher was uns herzlich weckt

Genieß die Zeit der Dunkelheit und

feiert die Gemeinsamkeit!

ein Gedicht von Ute Stender, Glaskünstlerin aus Dömitz

Vom 1. – 24. Dezember findet in unseren Kirchengemeinden Dömitz und Neu Kaliß der lebendige Adventskalender statt. An jedem Abend – pünktlich 18 Uhr zum Abendläuten – öffnet sich eine Tür – lassen Sie sich überraschen, was dort zu sehen und zu entdecken gibt. Treffen Sie Menschen, kommen Sie miteinander ins Gespräch, genießen Sie eine halbe Stunde der Entspannung und der Geselligkeit. Die Gastgeberinnen und Gastgeber haben jeweils etwas kleines für sie vorbereitet – um eine ungefähre Vorstellung zu haben, was Sie wann erwartet, schauen Sie in der Tabelle nach.

Wir freuen uns auf Sie!

Ihre Kirchengemeinden Dömitz & Neu Kaliß